Theater für Kinder ist ein tolles Hobby und fördert zugleich die Fantasie. Je eher Kinder Hobbys betreiben, desto eher bilden sie einen eigenen Charakter und eigene Interessen aus. Theater an sich fördert Kreativität und nicht zuletzt die Fähigkeit zum konzentrierten Lernen. Neben dem Theaterspielen in der Freizeit ist für Kinder auch der Besuch eines Stückes für Kinder wichtig. Kunst & Kultur steigern die Bildung und machen mit der Familie zusammen viel Spaß.

Theater für Kinder jeden Alters

In ganz Österreich gibt es Möglichkeiten, Kinder an das Theater zu gewöhnen. In der Hauptstadt Wien finden Kinder ein eigenes Kindertheater. Der pädagogische Ansatz beim Theater für Kinder ist unterschiedlich. Zum einen gibt es spielerische Theater. In denen lernen Kinder zunächst aus sich herauszukommen und Verhaltenstechniken. In größeren Theaterprojekten stellen Kinder Rollen der Weltliteratur dar. Natürlich variiert die Dauer der D.I.Y Theater mit dem Umfang der Stücke. Eine schöne Methode für jüngere Kinder ist Improvisationstheater. Spontanität und Fokussierung sind der Lerneffekt.

Pädagogische Auswirkungen und Leitlinien im Theater für Kinder

Folgende Entwicklungen sind die Folge einer frühen Gewöhnung an das Theater:

  • Konzentrationsfähigkeit
  • sprachliches Ausdrucksvermögen
  • Selbstbeherrschung
  • Ausgeglichenheit

Das Theater für Kinder wirkt sich positiv auf die charakterliche Bildung aus. Insbesondere mit dem klassischen Theater entwickelt sich das Ausdrucksvermögen der Kinder. Weiterhin ist ein häufiger Grundsatz, dass Kinder durch das darstellende Spiel seltener zu Gewaltausbrüchen neigen. Die meisten Theater für Kinder sind multinational ausgelegt. So kommen Kinder früh in den Kontakt mit anderen Kulturen und Charakteren.

So gewöhnen Eltern die Kinder an das Theater

Das Alter macht den Unterschied. In jeder größeren Stadt gibt es Theater, die Aufführungen für Kinder verschiedener Altersklassen veranstalten. Die meisten Eltern besuchen mit ihren Kindern zu Anfang ein Kindermärchen. Ob dieses im Puppentheater oder im Schauspielhaus stattfindet ,ist unerheblich. Sodann besuchen Schulklassen oder Familien die ersten Stücke für Erwachsene. Diese sollten für den Anfang nicht zu lang dauern. Viele Theatergruppen veranstalten für Jugendliche und junge Erwachsene Aufführungen, die sich mit der altersspezifischen Problemstellung befassen. Jugendliche, die nicht von Anfang an mit Theater vertraut sind, haben oftmals eine Abneigung gegen diese Art der Freizeit aus Angst vor langweiligen Stücken. Dieser Abneigung wirken Jugendstücke entgegen.

Theater für Kinder auf den Punkt gebracht

Die Einstellung von Kindern in Bezug auf Theater ist eine Sache der Gewöhnung. Gerade in Zeiten der sozialen Netzwerke gibt es Informationen zu kulturellen Veranstaltungen überall. Eltern bringen den Kindern Theater näher, wenn sie sich damit beschäftigen und die Kinder in ihren Vorhaben bestärken. Dazu gehört das Proben einer Szene oder das Besprechen eines Stückes.